Kontakt  |  Suche  
D  |  F  |  I

«Unkraut» in der Küche

Bild: Hans-Peter Siffert

Früher galten wild wachsende Pflanzen im Garten, am Wegrand oder im Wald als selbstverständliche Ergänzung zu den angebauten Nutzpflanzen. Heute sind oft nur noch die Hagenbutten-Konfitüre oder das Bärlauch-Pesto bekannt. Dabei können ganz viele Wildpflanzen den Menüplan bereichern. Probieren Sie es aus:

Brennnessel
Die Rezepte mit Brennnesseln sind kaum zu zählen. Nebst den klassischen Varianten als Suppe, Salat oder «Spinat» gibt es viele ausgefallene Gericht, die sich mit Brennnesseln zubereiten lassen.

Rezept-Vorschlag: Brennnessel-Omelette
50g Mehl, 1 Ei, 1/8 L Milch, 30g Brennnesseln, Salz und Öl

Brennnesseln blanchieren, fein hacken und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Etwas ruhen lassen. Den Teig in eine Pfanne mit heissem Öl portionenweise eingiessen und als Omelette zubereiten.
Tipp: Die Omelettes können auch fein geschnitten in heisser Rind- oder Hühnersuppe serviert werden.

Löwenzahn
Der Löwenzahn hat viele Vorzüge. Aus seinen Blüten lässt sich Honig herstellen und das Grün eignet sich hervorragend für Salat.

Rezept-Vorschlag: Löwenzahn-Aufstrich
500g Löwenzahnblüten, 2 grosse Zitronen, 2 L Wasser und 1kg Zucker

Löwenzahnblüten mit Wasser und abgeriebenen Zitronenschalen ca. 1 Stunde kochen. Danach wird der Sude abgeseiht und mit Zucker und Zitronensaft dick eingekocht. Anschliessend in Gläser füllen und gut verschliessen.

Weitere Rezepte
Natürlich gibt es noch unzählige weitere kulinarische Genüsse, die sich aus Wildkräutern zubereiten lassen. Eine grosse Auswahl an Ideen hat das Aargauer Naturmuseum Naturama hier zusammengestellt.

 



Tipp

Meret Bissegger und Hans-Peter Siffert: «Meine wilde Pflanzenküche»

320 Seiten, über 400 Farbfotos
Sachgebiete: Wildkräuterküche
Fr. 49.00
ISBN: 978-3-03800-552-0
www.at-verlag.ch