Kontakt  |  Suche  
D  |  F  |  I

Wohin mit dem Gift?

Bild: Abteilung Abfallwirtschaft & Betriebe, AWEL, Kanton ZH

Die korrekte Entsorgung von Haushaltschemikalien ist von zentraler Bedeutung. Ob im Kehricht oder im Abwasser: Falsch entsorgte Chemikalien stellen eine grosse Gefahr für Mensch und Umwelt dar. Deshalb gilt: Haushaltschemikalien massvoll anwenden und vor allem richtig entsorgen! Hier erfahren Sie, wie Sie das Gift loswerden.

  • Lassen Sie sich bereits beim Kauf über Anwendung, Schutzmassnahmen und richtiges Entsorgen beraten.
  • Bewahren Sie Chemikalien immer in ihrer Originalverpackung auf, damit sämtliche Gefahrenhinweise vermerkt bleiben. Bringen Sie die Mittel auch in der Originalverpackung zur Sonderabfallsammlung.
  • Chemikalien niemals über das WC, den Ausguss oder die Kanalisation entsorgen! Diese Mittel müssen gesondert gesammelt werden:
    • Abgelaufene Medikamente
    • Farben, Lacke, Klebstoffe
    • Säuren, Laugen, Entkalker, Abflussreiniger
    • Lösungsmittel, Pinselreiniger, Verdünner, Brennsprit
    • Quecksilber, -thermometer
    • Chemikalien, Javel-Wasser
    • Spraydosen, Druckgaspatronen
    • Pflanzenschutzmittel, Holzschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Dünger

.

In den meisten Gemeinden der Schweiz gibt es Sonderabfallsammelstellen. Informieren Sie sich darüber in Ihrer Gemeinde. Dort können Haushaltschemikalien gratis oder gegen geringe Gebühren korrekt entsorgt werden. 
Auch die Verkaufsstellen sind verpflichtet, Chemikalien zur Entsorgung zurückzunehmen – und zwar gratis. Medikamente können Sie in jeder Apotheke oder beim Arzt fachgerecht entsorgen lassen.

Tipp

Erkundigen Sie sich, wann die nächste Sonderabfallsammlung stattfindet. Entrümpeln Sie Ihren Haushalt und bringen Sie die nicht mehr benötigten Mittel zur Sammlung.


Links

Bundesamt für Gesundheit

Neue Gefahrenkennzeichnung:
GHS-Flyer

Karte mit Entsorgungsstellen:
recycling-map.ch